Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Newsletter des Steiermärkischen Landesarchivs vom 04.04.2016

Die Steiermark im Bombenhagel

Bombentreffer in der Burggasse mit Handels- und Gewerbekammer (Gauwirtschaftskammer) im Hintergrund das Grazer Opernhaus. © Steiermärkisches Landesarchiv / AT-StLA-Weissmann-A-I-347
Bombentreffer in der Burggasse mit Handels- und Gewerbekammer (Gauwirtschaftskammer) im Hintergrund das Grazer Opernhaus.
© Steiermärkisches Landesarchiv / AT-StLA-Weissmann-A-I-347
 
Auf Lödersdorf bei Feldbach abgeworfene jugoslawische Fliegerbomben, Blindgänger. © Steiermärkisches Landesarchiv / AT-StLA-Weissmann-A-III-298
Auf Lödersdorf bei Feldbach abgeworfene jugoslawische Fliegerbomben, Blindgänger.
© Steiermärkisches Landesarchiv / AT-StLA-Weissmann-A-III-298
 
75 Jahre nach dem ersten Luftangriff auf die Steiermark, am 6. April 1941, stellt das Steiermärkische Landesarchiv eine zeitgeschichtlich bedeutende Fotodokumentation über den Luftkrieg in der Steiermark während des Zweiten Weltkrieges online.
Über 1000 Fotos aus der Sammlung Rudolf Weissmann können nun unter dem online zugänglichenExterne Verknüpfung Archivinformationssystem des Landesarchivs aufgerufen werden.

Rudolf Weissmann, der im Zweiten Weltkrieg bei der Schutzpolizei und von Mai 1942 bis Kriegsende deren Stellvertretender Kommandeur in Graz war, hielt die Ereignisse des Luftkriegs und die daraus resultierenden Bombenschäden zum Großteil selbst fotografisch fest.

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons