Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Graz für zwei Tage Zentrum der österreichischen Archive

Am 20. und 21. Oktober treffen sich österreichische Archivarinnen und Archivare im Steiermärkischen Landesarchiv zur wichtigsten Tagung der österreichischen Archive des Jahres 2015. Rund 150 ExpertInnen aus Österreich und den Nachbarländern werden beim Österreichischen Archivtag ein dichtes Programm von Vorträgen und Workshops absolvieren. Namhafte europäische Hersteller zeigen im Rahmen einer Fachmesse ihre Lösungen für die Archive.

Das Tagungsthema „Archive der Zukunft - Standards und Strategien" hat für die Errichtung und Sicherung eines zuverlässigen, rein digital basierten „Gedächtnisses" große Bedeutung. Betroffen sind alle Archivsparten, unabhängig von ihrer Größe und Ausrichtung. Die Herausforderungen sind groß und ändern sich ständig. Dazu Archivdirektor Josef Riegler: „Die bisher auf nationaler und internationaler Ebene für die Archivierung digitaler Daten erarbeiteten Standards und Vorgehensmodelle sind eine der Voraussetzungen, die rasch zunehmenden Aufgaben der Archive im digitalen Umfeld zukunftssicher bewältigen zu können. Eine weitere Voraussetzung ist die permanente Weiterbildung des Archivpersonals. Dafür werden Archivtage und Workshops durchgeführt."

Digitale Archivdaten müssen für die Öffentlichkeit möglichst einfach zugänglich sein. Die konsequente Anwendung internationaler Archivstandards ermöglicht den vernetzten Zugang zu den Inhalten des digitalen Archivgutes genauso wie das Erhalten der Daten. Digitale Archivierung ist ein umfangreicher Prozess. Er beginnt bei der Auswahl der archivwürdigen Daten - nicht alles ist archivwürdig - reicht über die Bereinigung der vielfältigen Datenformate über das Herstellen logisch optimaler Strukturen bis hin zur Austauschbarkeit der Daten in großen Archivportalen. Für die Zugänglichkeit sind neben den technischen Kriterien vor allem qualitätvolle Metadaten eine Grundvoraussetzung.

Eine Reihe dieser Themen werden beim Österreichischen Archivtag angesprochen, diskutiert und in drei Workshops vertieft vermittelt. Es geht um Lösungsmöglichkeiten der digitalen Langzeitarchivierung und das Vermitteln von wichtigen Kenntnissen. Nur im interdisziplinären und spartenübergreifenden Zusammenwirken können die Archive ihr wichtigstes Ziel erreichen: Für die Trägerorganisationen und die Öffentlichkeit jene Informationen authentisch zur Verfügung zu stellen, die von bleibendem Wert sind.


Kontakt:
Externe Verknüpfung http://www.landesarchiv.steiermark.at/archivtag2015
Ansprechperson: Externe Verknüpfung Dr. Elisabeth Schöggl-Ernst
Tel.: 0316/877-3011
Mail: elisabeth.schoeggl-ernst@stmk.gv.at

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons