Link zur Startseite

1000 Jahre Buchmalerei in Faksimiles

1000 Jahre Buchmalerei © StLA
1000 Jahre Buchmalerei
© StLA
Faksimile © StLA
Faksimile
© StLA

Fac simile, mache es ähnlich, ist das Ziel hochspezialisierter Verlage, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Werke der Buchkunst besser zugänglich zu machen. Das Faksimile ersetzt nicht das Original, doch vermittelt es eine wirklichkeitsnahe Vorstellung selten gezeigter Vorlagen. In dieser Ausstellung bieten aufwendige Faksimiledrucke die einzigartige Gelegenheit, in einem Raum den Eindruck von weit verstreut lagernden Originalen zu gewinnen: Berlin, Canberra, Chantilly, Dublin, Heidelberg, München, Nürnberg, Oxford, Paris, Rom, Turin und Wien sind die Städte, in denen sich die hier präsentierten zwanzig Glanzlichter aus tausend Jahren Buchmalerei befinden.

Diese Geschichte der Buchmalerei beginnt tief im Frühmittelalter, links am Ende des Ausstellungsraumes. Von dort verläuft die Schau im Uhrzeigersinn, über das Hoch- zum Spätmittelalter. Sie kontrastiert die aus einer Privatsammlung stammenden Faksimiles mit sorgsam ausgewählten Originalen aus den Beständen des Hauses, die an den Pfeilern im Zentrum des Ausstellungsraumes zu sehen sind. In der Zusammenschau von Faksimiles und Originalen wird eine ästhetische Symbiose von Handwerk, Kunst und Technik verständlich und damit ein beeindruckendes Stück mittelalterlicher Kunstgeschichte erlebbar gemacht.

Die Ausstellung kann von 4.10.2018 bis 23.2.2019 kostenlos zu den Öffnungszeiten des Steiermärkischen Landesarchives (Montag, Dienstag, Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Mittwoch von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr) besucht werden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).